Traurig; Traurigkeit; Trauer
Traurigkeit · 08. November 2018
Wer kennt sie nicht, die Traurigkeit? Sie gilt als Schattenseite der Fröhlichkeit. Zwei, die offensichtlich zueinander gehören, gewollt oder auch nicht. Der Einfluss darauf bleibt begrenzt. Oftmals treten sie spontan auf. Sie kommen und gehen. Nicht immer ist kalkulierbar, wer von beiden gerade im Vordergrund des Lebens sein will. Malediva, ein deutsches Chanson- und Kabarett-Trio, beschreibt dies in ihrem Chanson aus dem Album „Ungeschminkt“ in etwa so: „Traurig kommt über Nacht. Ist...
Literarisches · 01. November 2018
Herbst. Spätherbst. Zeit von Melancholie und Traurigkeit. Raum für Trauer und Abschied. Herbst. Zeit der Klarheit. Raum für vorbereitenden Neubeginn. Spätherbst. Freude und Traurigkeit vereint. Leben in neuer Ausgewogenheit.

Panik · 24. Oktober 2018
Überfallartig auftretende, plötzliche Angstattacken sind sehr unangenehm. Wenn sie vermehrt auftreten, können sie einem das Leben ganz schön vermiesen. (Foto: CC0 Creative Commons)
Literarisches · 18. Oktober 2018
Wanken dir die matten Füße, ist der Flügel Schwung erlahmt? Traurig schleichst du an dem Fenster, das einst deine Spiele sah: Ach, der Sommer ist verronnen, und der rauhe Winter naht. Doch sieh meine welken Knie, sieh das Antlitz totenbleich, sieh der Augen mutges Feuer, von der Krankheit Hauch gelöscht; ist denn schon mein Herbst gekommen, eh mein Sommer noch erschien? Text: Franz Grillparzer (1791-1872)

Krisen · 09. Oktober 2018
Sie haben es in sich. Oftmals fällt es schwer, aus eigener Kraft sich zu befreien oder gar an der Krise zu wachsen.
Literarisches · 03. Oktober 2018
Herbst Die Blätter fallen, fallen wie von weit, als welkten in den Himmeln ferne Gärten; sie fallen mit verneinender Gebärde. Und in den Nächten fällt die schwere Erde aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Literarisches · 29. September 2018
Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten.
Literarisches · 23. September 2018
O trübe diese Tage nicht, Sie sind der letzte Sonnenschein, Wie lange, und es lischt das Licht Und unser Winter bricht herein.

Literarisches · 19. September 2018
Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren lass die Winde los.
Entspannung · 14. September 2018
Entspannung kann so gut tun. Körper und Geist brauchen neben der Anspannung auch Phasen von Entspannung und Ruhe. Gönnen Sie sich dieses Auftanken und ermöglichen Sie so das wichtige Wechselspiel, damit Anspannung nicht ein einseitges Geschehen bleibt. Körper & Psyche danken es Ihnen.

Mehr anzeigen