Leben

Leben · 23. März 2019
und den Versuch, sie zu vereinen. Erfolg wie Vergeblichkeit inklusive. Wer weiß nicht um die beiden entgegengesetzten Kräfte, die allen Menschen inne wohnen. Eine von ihnen zieht voraus, die andere hält zurück.
Leben · 16. März 2019
Viele Tage schon wechseln sich kurze Regenschauer mit heftigen Wolkenbändern ab. Sie bringen neuen Regen. Im ausklingenden Winter ist jedoch die Sehnsucht nach Sonne und Licht besonders groß. Wie nur soll die Frühlingssonne durchkommen, wenn dunkle Atlantikwolken, geschoben von stürmischen Windböen, den Himmel wieder und wieder einzunehmen drohen. Wenn sich das Wetter beeinflussen ließe, würden wetterfühlige Menschen sagen: „So, jetzt ist es gut. Nun soll auch mal die Sonne scheinen.“

Leben · 06. März 2019
Eiskalt erwischt? Der Alltag hat dich wieder. Schön war es gewesen. Tolle Stimmung. Beste Laune. Und jetzt? Der Schädel brummt. Vom Alkohol oder vielleicht auch nicht. Denn auch reine Erlebnisse wollen verstoffwechselt werden. Nicht in Leber oder Niere. Aber im Gehirn.
Leben · 27. Februar 2019
Die Fasend greift um sich. Sie zieht in ihren Bann. Fast überall finden sich Menschen in feucht-fröhlicher Stimmung und Verkleidung. Viele Veranstaltungen locken. Alte Traditionen werden neu belebt. Frohsinn, Lust und Heiterkeit machen ihre Runde. Düsteres will vertrieben werden.

Leben · 20. Januar 2019
Wer kennt das nicht, das Gefühl genug zu haben von allem? Oder vielleicht haben Sie es beobachtet bei einem anderen Menschen? Sich zurückzuziehen, nichts sehen und hören wollen. Alles ist zu viel geworden. Die Bettdecke morgens kann gar nicht lang genug sein, um sie über den Kopf zu ziehen. Nur nicht aufstehen.
Leben · 07. September 2018
Nein. Es ist kein Angriff. Und es ist auch keine Gefahr in Verzug. Es ist eine freundliche Einladung, sich gegenseitig anzusehen und zu bestaunen. Martialisch sehen sie schon aus mit ihren mächtigen Hörnern. Gott sei Dank sind diese nicht abgesägt wie in vielen deutschen Ställen üblich, wenn sie intensiv gehalten werden. Hier in der freien Natur leben sie in gewohnter Umgebung. In ihrer Natur nämlich und nicht in hochmodernisierten, computerisierten Ställen. Als Subjekt lassen sie sich...

Leben · 27. August 2018
Mir scheint, sie wachsen inzwischen wie Pilze aus dem Boden und wirken dabei wie übergroße, genmanipulierte Flügelmonster. Vertraute Landschaften sehen auf einmal ganz anders aus. Nicht dass ich etwas gegen die Energiewende hätte. Nein. Ich weiß schon, dass der Strom nicht nur aus der Steckdose kommen kann. Aber mehr werden sie schon. Das ist auffallend. Standort um Standort werden der Natur abgerungen und wahrscheinlich für lange Zeit besetzt. Evolution mal anders als es natürlich...
Leben · 25. Juli 2018
Zu einem Leben in Fülle finden. Ein Leben in Fülle zu finden, braucht kein unerfüllter Wunsch zu bleiben. Im Einklang mit der Natur lässt sich ein ganz guter Weg finden, um zu neuer Lebensenergie zu gelangen. Blockaden können sich auflösen, Ängste verschwinden, Depressives sich verlieren.