Krisen

Krisen · 23. April 2019
Das alte Leben scheint vergangen. Dennoch wirkt es wie ein Schatten, wenn der Blick sich aufrichtet auf das Neue. Irgendwie ist das alte noch spürbar. Überall finden sich noch Spuren, Reste verblassender Erlebnisse. Ganz und gar abgeschlossen, ohne Vergangenheit sein, gleicht eher einem Traum. Oder einem Albtraum?
Krisen · 14. April 2019
Eine glückliche Beziehung mündet häufig in einen Strom gefälliger, positiv gemeinter Attribute über das Gegenüber. Und dennoch kommt es vor, dass die Fließgeschwindigkeit des Flusses und die Lobesfülle alleine nicht ausreichen, eine Beziehung gut aufrecht zu erhalten.

Krisen · 08. April 2019
Es ist die große Frage, die sich immer wieder stellt, wenn man sich ungewollt tief in etwas hineingezogen fühlt, und dies leidvolle Gefühle in einem erzeugt. Aushalten in der Hoffnung, dass es sich gibt?
Krisen · 29. Dezember 2018
Wenn sich etwas dem Ende zuneigt, haben wir Menschen häufig das Bedürfnis, Bilanz zu ziehen. Fragen tauchen auf: Wie war das Vergangene? Gut? Eher schlecht? Hat es sich gelohnt? War es fruchtbringend? Könnt es besser sein? Ist letztlich alles doch unverändert geblieben? Wie wird es werden? „The same procedure as last year?“ – „The same procedure as every year?“

Krisen · 22. Dezember 2018
Wenn das Kalenderjahr sich zu Ende neigt und das Weihnachtsfest sein Kommen angedeutet hat, wird manchem Menschen klar, dass nicht für jeden der Tisch gedeckt zu sein scheint.
Krisen · 16. November 2018
Im Leben geschehen immer wieder Dinge bei uns selbst, in Familie oder Beruf, die uns sehr schwer belasten oder bedrücken können. Manches gleicht einem „Hammerschlag“. Anderes hat sich geradezu chronifiziert. Nicht immer sind die seelischen Widerstandskräfte ausreichend, um die Situation dann alleine bewältigen zu können.

Krisen · 09. Oktober 2018
Sie haben es in sich. Oftmals fällt es schwer, aus eigener Kraft sich zu befreien oder gar an der Krise zu wachsen.