Krisen

Sprichwörter/Redewendungen/Zitate zum Thema "Krisen":

Sprichwörter/Redewendungen/Zitate zum Thema "Krisen" - Praxis für Psychotherapie Barbara Schlemmer Diplom Psychologin Saarwellingen (Saarland)
Foto: CC0

 

„Ein treffendes Zitat kann uns helfen, eine Situation mit anderen Augen zu betrachten oder auch einfach, wieder klarer zu sehen.“ (Nicole Alps)

 

„Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus zwei Schriftzeichen zusammen. Das eine bedeutet Gefahr und das andere Gelegenheit.“ (John F. Kennedy)

 

Foto: CC0

 

„Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von neuem beginnen.“ (Buddha)

 

Foto: Von Panchito - de:Datei:Buddha Kopf.jpg, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=512696

 

„An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.“  (Charlie Chaplin)

 

Foto: CC0

 

„Dein Herz führt dich besser durch die Krise als deine Augen.“ (Marcel Baumert)

 

„Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden.“ (Alexander Solschenizyn)

 

Foto: CC0

 

„Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.“ (Charles Dickens)

 

Foto: CC0

 

„Es ist nicht der Berg, den wir bezwingen. Wir bezwingen uns selbst.“ (Edmund Hillary)

 

Foto: CC0

 

„Jeder Krise kann man nur mit absoluter Ehrlichkeit entgegentreten.“ (Franz Schmidberger)

 

Foto: KUW - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=58105088

 

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ (Goethe)

 

Foto: CC0

 

„Selbst aus schlechten Aussichten lassen sich noch gute Einsichten gewinnen.“ (Ernst Ferstl)

 

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ (Albert Einstein)

 

Foto: CC0

 

„Handeln ist das Gegenmittel zur Verzweiflung.“ (Joan Baez)

 

Foto: Jtgphoto - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47847997

 

Sorgen sind wie Pflanzen, je mehr du sie düngst, desto mehr wachsen sie.“ (Leo Buscaglia)

 

„Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“ (Konfuzius)

 

Foto: CC0

 

„Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.“ (Werner Finck)

 

Foto: Alexander Binder (* 1888 in Alexandria; † 25. Februar 1929 in Berlin) - Volker Kühn: Die zehnte Muse - 111 Jahre Kabarett. vgs Verlagsgesellschaft Köln, 1993, Bild-PD-alt, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=6119915

 

„Mut ist nicht immer brüllend laut. Manchmal ist es die ruhige, leise Stimme am Ende des Tages, die sagt: Morgen versuche ich es wieder.“ (Mary Anne Radmacher)

 

„Es ist immer zu früh, um aufzugeben.“ (Norman Vincent Peale)

 

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)

 

Foto: CC0

 

„Wenn du durch die Hölle gehst, geh weiter.“ (Winston Churchill)

 

Foto: CC0

 

„Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.“ (Winston Churchill)

 

„Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang.“ (Albert Camus)

 

Foto: CC0

 

„Nicht wie tief du fällst zählt, sondern wie hoch du zurückfederst.“ (Brian Tracy)

 

„Es sind nicht die Erfolge, aus denen man lernt, sondern die Fiaskos.“ (Coco Chanel)

 

Foto: CC0

 

„Ich bin nicht gescheitert. Ich habe Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.“ (Thomas Edison)

 

Foto: CC0

 

„Niemand kann zurückgehen und einen neuen Anfang machen. Aber jeder kann jetzt anfangen und ein neues Ende machen.“ (Carl Bard)

 

„Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.“ (Aristoteles)

 

Foto: CC0

 

„Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.“ (Nelson Mandela)

 

Foto: South Africa The Good News / www.sagoodnews.co.za, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9747318

 

„Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen.“ (Hugo von Hofmannsthal)

 

Foto: CC0

 

"Ein Boot kommt nicht voran, wenn jeder auf seine Art rudert." (Afrikanisches Sprichwort)

 

Entschlossenheit im Unglück ist immer der halbe Weg zur Rettung.“ (Johann Heinrich Pestalozzi)

 

Foto: CC0