Seele

Sprichwörter/Redewendungen/Zitate zum Thema "Seele":

Sprichwörter/Redewendungen/Zitate zum Thema "Seele/Psyche" - Praxis für Psychotherapie Barbara Schlemmer Diplom Psychologin Saarwellingen (Saarland)
Foto CC0

 

„Ein treffendes Zitat kann uns helfen, eine Situation mit anderen Augen zu betrachten oder auch einfach, wieder klarer zu sehen.“ (Nicole Alps)

 

„Die Psyche (altgriechisch Seele) bezeichnet die Gesamtheit aller geistigen Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale eines Menschen. Sie beinhaltet Fühlen, Denken und sämtliche individuelle geistige Fähigkeiten, also somit auch unter anderem Denkvermögen, Lernfähigkeit, Emotionen, Wahrnehmung, Empfindung, Empathie, Wissen, Intuition oder Motivation. Darüber hinaus sind auch Träume mit der Psyche in Verbindung zu bringen. Erkrankungen der Psyche werden als psychische Störungen bezeichnet. In der Medizin geht man heute von der Annahme aus, dass Körper (Physis) und Geist (Psyche) nicht grundsätzlich voneinander unabhängig sind, sondern sich gegenseitig beeinflussen können (Psychosomatik).“ (Quelle: Wikipedia)

 

Foto: Die Datei wurde unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen in Version 3.0 (abgekürzt „CC-by-sa 3.0“) veröffentlicht.

 

„Die Psychoneuroimmunologie hat deutlich gezeigt, dass die inneren Zustände der Person, ihre Emotionen, ihre psychologischen Einstellungen, inneren Bilder und Absichten, sowohl für die Ursache als auch für die Behandlung jeder physischen (seelischen) Krankheit eine entscheidende Rolle spielt.“ (nach Ken Wilber)

 

Foto: Von Kanzeon Zen Center - [1], CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3586506

 

„Das Wort Psyche leitet sich von dem ursprünglichen altgriechischen Wort für Atem bzw. Hauch ab und wurde im Wesentlichen als ein Synonym für das Wort Seele verwendet. Man spricht von Psyche, wenn man die Gesamtheit von dem beschreiben möchte, was im Volksmund als „Innenleben“ oder „Seelenleben“ bezeichnet wird. Die Begriffe Seele und Psyche sind also in ihrer Bedeutung eng miteinander verwoben. Beide bezeichnen im Alltagsgebrauch „innere“ Vorgänge, die den „äußeren“ Vorgängen (z.B. Körperfunktionen) entgegengestellt werden.“ (Alexandra Cook)

 

„Man ist immer verletzlich, wenn man es ernst meint, denn dann liegt die Seele auf dem Tablett.“ (Gunter Dueck)

 

Foto: Von re:publica from Germany - re:publica 2013 Tag 1 – Gunter DueckUploaded by Schreibvieh, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30611638

 

„Ich habe so viele Leichen seziert und nie eine Seele gefunden.“ (Rudolf Virchow)

 

Foto: CC0

 

„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.“ (Christian Morgenstern)

 

Foto: CC0

 

„Nächstenliebe lebt mit tausend Seelen, Egoismus mit einer einzigen, und die ist erbärmlich.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

  

Foto: CC0

 

„Theorie und Praxis sind eins wie Seele und Leib, und wie Seele und Leib liegen sie großenteils miteinander in Streit.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

 

„Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen.“ (Vincent van Gogh)

 

Foto: CC0

 

„Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.“ (David Hume)

 

Foto: CC0

 

„Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ (Teresa von Ávila)

 

Foto: CC0

 

„Man mag Menschen, die der Seele Nahrung zukommen lassen.“ (Elfriede Hablé)

 

„Die Lippen einer Frau sind das schönste Tor zu ihrer Seele.“ (Sprichwort aus China)

 

„Die Liebe trägt die Seele, wie die Füße den Leib tragen.“ (Katharina von Siena)

 

Foto: CC0

 

„Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag.“ (Wilhelm von Humboldt)

  

Foto: CC0

 

„Vier Hände, vier Augen, vier Füße und eine Seele: unsere Freundschaft.“ (Spruch)

 

„Ein jeder Schmerz lässt sich verwinden. Eine jede klaffende Wunde heilt. Nur eine Seele musst du finden, die die Liebe mit dir teilt.“ (Spruch)

 

„Mein Herz liebt deine Seele. Mein Körper deine Wärme. Meine Augen dein Gesicht. Bitte verlass mich nicht.“ (Spruch)

 

„Die Seele hat ein vierfaches Flugvermögen: die Sinne, das Erkennen, das Wollen und die Einsicht.“ (Hildegard von Bingen)

 

Foto: Von Gesamtzahl meiner hochgeladenen Dateien:894 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28501643

 

„Nichts kann die Seele heilen als die Sinne, so wie nichts die Sinne heilen kann als die Seele.“ (Oscar Wilde)

  

Foto: CC0

 

„Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen.“ (Sprichwort)

 

„Was hilft es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt und dabei Schaden an seiner Seele nimmt?“ (Spruch)

 

„Es gibt ein Auge der Seele, mit ihm allein kann man die Wahrheit sehen.“ (Platon)

  

Foto: CC0

 

„Wenn die Seele denkt, tut sie nichts anderes als sich unterreden, indem sie sich selbst fragt und beantwortet, bejaht und verneint.“ (Platon)


„Jede Seele ist eine Gleichung mit unendlich vielen Unbekannten.“ (Franz Kern)

 

„Die Augen sind der Spiegel der Seele.“ (Sprichwort)

 

„Wenn die Augen das Tor zur Seele sind, dann sind die Ohren der Geheimgang.“ (Günther Damm)

 

„Der Geist offenbart sich durch die Blicke und die Worte. Denn die Seele ist unsere Bleibe, unsere Augen sind ihre Fenster und unsere Lippen ihre Boten.“ (Khalil Gibran)

 

Foto: CC0

 

„Wer den Frieden der Seele hat, beunruhigt weder sich selbst noch einen andern.“ (Epikur von Samos)

 

Foto: Von Sting, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=296065

 

„Es lohnt sich, geduldig zu beobachten, was in der Seele im Stillen geschieht, und es geschieht das Meiste und Beste, wenn es nicht von außen und oben hineinreglementiert wird. Ich gestehe es gerne: Ich habe eine solche Hochachtung vor dem, was in der menschlichen Seele geschieht, dass ich mich scheuen würde, das stille Walten der Natur durch täppische Zugriffe zu stören und zu entstellen.“ (C. G. Jung)

 

Foto: CC0

 

„Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.“ (Mark Aurel)

 

Foto: CC0

 

„Verzweiflung befällt zwangsläufig die, deren Seele aus dem Gleichgewicht ist.“ (Mark Aurel)

 

„Angst essen Seele auf.“ (Rainer Werner Fassbinder)

 

Foto: Von Gorup de Besanez - File:PER51895 06.jpg, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47601508

 

„Es ist doch erstaunlich, was ein einziger Sonnenstrahl mit der Seele des Menschen machen kann.“ (Fjodor Dostojewski)

 

Foto: CC0

 

„Der Glaube an eine Seele oder einen Geist verleiht dem menschlichen Leben seit ewigen Zeiten eine einzigartige und wertvolle Dimension. Die Seele ist unsichtbar -eine lebenswichtige Kraft, die Mensch und Natur Leben einhaucht.“( Jane Hope)

 

„Es ist die Seele, die uns Mitgefühl für andere vermittelt. Es ist die Seele, die ein Ereignis in Erfahrung und Wissen in Weisheit verwandelt.“ ( Jane Hope)

 

„Die Sprache der Seele oder des Geistes“ wird „zumeist in rätselhafter Weise dargestellt.“ Anders wäre es nicht möglich, denn tiefe Wahrheiten, die uns durch Fantasie, Religion und Mythos zugänglich werden, können nicht mit der analytischen Kraft des Geistes freigelegt werden.“ ( Jane Hope)

 

Foto: Privat

 

„Seit Menschengedenken beschäftigen wir uns mit der Frage nach der Seele. Denn ihre Existenz ist die Voraussetzung für unseren Platz im Kosmos. Unabhängig von Kulturkreis oder Religion wurde die Seele dabei stets als losgelöst vom Körper betrachtet. Sie ist unsichtbar, unsterblich und ermöglicht uns eine Verbindung zu höheren Sphären und zum Göttlichen.“ ( Jane Hope)