Unruhe

Sprichwörter/Redewendungen/Zitate zum Thema "Unruhe":

Sprichwörter/Redewendungen/Zitate zum Thema "Innere Unruhe" - Praxis für Psychotherapie Barbara Schlemmer Diplom Psychologin Saarwellingen (Saarland)
Foto: CC0

 

„Ein treffendes Zitat kann uns helfen, eine Situation mit anderen Augen zu betrachten oder auch einfach, wieder klarer zu sehen.“ (Nicole Alps)

 

„Über den Wassern deiner Seele schwebt unaufhörlich ein dunkler Vogel: Unruhe.“ (Christian Morgenstern)

 

Foto: CC0

 

„Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.“ (François de La Rochefoucauld)

 

Foto: CC0

 

„Um ruhig zu sein, muss der Mensch nicht denken, sondern träumen.“ (Johann Jakob Engel)

 

Foto: CC0

 

„Die Unruhe ist allemal der stärkste Sucher der Ruhe.“ (Ernst Bloch)

 

Foto: Von Bundesarchiv, Bild 183-27348-0008 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5350327

 

„Der rechte Weg (Dao) liebt nicht Geschäftigkeit. Geschäftigkeit führt zu Überlastung. Überlastung führt zu Unruhe. Unruhe führt zu Sorgen…“ (nach Zhuangzi)

 

Foto: People who wrote the article I named in source, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons

 

„Du bist unruhig, weil du glaubst, dass die Geistesruhe, der du nachjagst, aus nichts als Geistesruhe bestehen soll. Aber das ist verkehrt: Nicht einmal für einen einzigen Augenblick darfst du dich von deinem Geist lösen, so unruhig er auch sein mag. Große Geistesruhe verwirklicht sich genau in der Praxis, die sich innerhalb deines unruhigen Geistes vollzieht. Große Geistesruhe bezeichnet diese Wechselwirkung von ruhigem und unruhigem Geist.“ (Kodo Sawaki - Zenmeister)

 

Foto: Par Auteur inconnu — Antai-ji (Hyogo, Japan) archives, Domaine public, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=65654247

 

„Um gegen Unruhe und Überdruss anzukämpfen, schau dir die Kinder an. Sie sind die Spontanität, die Aufrichtigkeit, die Unschuld, die du verloren hast. Steig herab vom Pferd deiner Erwachsenenrolle. Lerne, an ihren Spielen teilzuhaben, ihre Emotionen zu erleben und du wirst sehen, wie deine Augen zu leuchten beginnen und die Dinge wieder neu werden.“ (Drukpa Rinpoche – Vertrauter des Dalai Lama)

 

Foto: Von en:User:Kowloonese - English Wikipedia. The original image page was en:Image:1O20.jpg., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=276344

 

„Niemals entsteht in dir eine Unruhe, die ihren Ursprung nicht, bewusst oder unbewusst, im eigenen Willen hat. Du selbst aber bist das Hindernis in den Dingen: Deine Haltung gegenüber den Dingen ist verkehrt.“ (Meister Eckhart)

 

Foto: Lothar Spurzem, CC BY-SA 2.0 DE <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en>, via Wikimedia Commons

 

„Alle Unruhe im Menschen entspringt aus der Phantasie.“ (nach Franz Grillparzer)

 

Foto: CC0