Spruchbild 30 - Anrede

Anrede (Eugen Drewermann) - Spruchbild der Praxis für Psychotherapie, Barbara Schlemmer, Dipl. Psychologin
Foto CC0

 

Anrede

 

 

„Wenn wir einen Menschen so anreden,

 

dass wir die Tiefe seines Wesens berühren,

 

wenn wir sein Du so aussprechen,

 

dass es seinen Namen möglichst vollständig verdichtet

 

und bezeichnet,

 

so öffnet sich seine Person

 

und wird für uns zu einem Weg,

 

der ins Unendliche hinüberführt.“

 

 

(Eugen Drewermann, aus „Das Markusevangelium, Bilder der Erlösung, 2. Teil“, Düsseldorf, 1987)